Yamaha – detailreicher Schaden

Unfallhergang

In einer Kurve nahe Siegen übersah der Fahrer eines Honda das entgegenkommende Motorrad der Marke Yamaha.

Dabei wurde die linke Front durch den Anprall beschädigt. Ebenso war auch die rechte Seite auf die das Zweirad dabei hinfiel, betroffen. Der Unfall wurde polizeilich aufgenommen.

Das Motorrad war unter anderem wegen eines abgebrochenen Lenkers nicht mehr fahrfähig und musste abgeschleppt werden.

Schadenumfang

Die Begutachtungen von Motorrädern unterscheiden sich wesentlich von der eines PKW. Das Schadenbild an einem Krad wie dieser Yamaha ist typischer Weise nicht zusammen hängend.

Die Primär- und Sekundärschäden können sich wie auch hier über das gesamte Motorrad verteilen. Für viele Bauteile sind besondere Vorschriften des Herstellers und/oder Gesetzgebers zu berücksichtigen. So dürfen beispielsweise an der Leichtmetallschwinge und dem Leichtmetallrahmen aus Sicherheitsgründen keine Instandsetzungen erfolgen.

Ebenso ist es entscheidend, dass wirklich jedes Schadendetail richtig erkannt und entsprechend bewertet wird. Selbstverständlich gilt dies auch für die Berücksichtigung von Zubehörteilen.

Die Begutachtung eines Motorrad sollte immer von einem entsprechend verifizierten Sachverständigen, der explizit auf die Begutachtung von Motorrädern geschult ist, erfolgen.

  • Reparaturkosten:  EUR 12.560

GRATIS GUTACHTER HOTLINE - Rufen Sie uns kostenlos an

direkt Gutachter persönlich sprechen

WhatsApp
Gratis