Inhaltsverzeichnis

Fragen & Antworten

Begutachten ihre Gutachter ausschließlich PKWs?

Nein, natürlich nicht. Wir helfen Ihnen auch gerne bei Schäden am Motorrad, Anhänger, Transporter sowie Wohnmobil im Falle eines Haftpflichtschadens mit unserer Begutachtung weiter.

Tipp:
Falls Sie sich nicht sicher sind, nutzen Sie einfach unseren WhatsApp-Service und senden Sie uns einfach ein oder mehrere Schadenbilder. Einer unserer Gutachter wird dann kostenfrei für Sie eine verbindliche Aussage treffen in welchem Umfang Ihnen geholfen werden kann.

Darf ich einfach einen Anwalt einschalten?

Ja, bei einem Haftpflichtschaden dürfen Sie als Geschädigter einen Anwalt hinzuziehen, damit dieser Ihnen juristischen Beistand leistet und dafür sorgt, dass Sie nicht nur Recht haben sondern auch Recht bekommen. Nur so können Sie sich vor willkürlicher Kürzung seitens der Versicherer beispielsweise erfolgreich schützen.

Zur Beauftragung eines Rechtsanwalts müssen Sie keine Rechtschutzversicherung vorweisen können, um diesen beauftragen zu können. Der Unfallverursacher bzw. dessen Versicherung ist Ihnen zum Ersatz der Rechtsanwaltskosten gesetzlich verpflichtet. Gleiches gilt auch für den Ersatz der Gutachterkosten bzw. des eigentlichen Schadens am Fahrzeug.

Tipp:
Nur mit anwaltlicher Unterstützung haben Sie die Chance, Ihre Ansprüche und den vollen Schadenumfang auch ohne eigenes Fachwissen vollständig geltend machen zu können. Daher raten wir daher dringend dazu, immer anwaltliche Unterstützung in Anspruch zu nehmen.

Wie lange dauert die Erstellung eines Gutachtens?

Die Erstellung eines Gutachtens dauert üblicher Weise 2 Werktage. Für die Zusendung des Originalgutachtens müssen weitere 2 Tage für den Postweg hinzugerechnet werden.

Tipp:
Das Gutachten kann Ihnen zusätzlich per E-Mail kostenfrei und ohne weiteren Zeitverlust direkt nach Erstellung zugesendet werden.

Ich würde mir den Schaden lieber auszahlen lassen – geht das?

Mit unseren Gutachten ist es Ihnen IMMER möglich statt der Reparatur auch den Weg der sogenannten fiktiven Abrechnung zu wählen. Hierbei muss die Versicherung Ihnen den Nettoschaden ausbezahlen, Sie dürfen das Geld danach beliebig verwenden.

Was kostet ein Gutachten?

Es wäre unseriös zu behaupten, dass ein Gutachten kostenlos bzw. gratis wäre. Daher wollen wir diesen billigen Werbespruch hier auch nicht anwenden. Stattdessen konfrontieren wir Sie mit der Realität – die einen entscheidenden Vorteil für Sie hat: wir leben in einem Rechtsstaat und hier ist nahezu alles gesetzlich geregelt – auch die Situation eines Unfalls. Und das ist für den Geschädigten positiv zu werten.

Der Verursacher des Schaden bzw. dessen Versicherung ist gesetzlich zum Schadenersatz dieser Kosten (genauso wie eventueller Rechtsanwaltskosten) beim Unfallopfer verpflichtet.

Die Gutachterkosten zählen ebenfalls zum Schadenersatz, so dass diese Kosten auch von der Gegenseite zu zahlen sind.

Somit ist gewährleistet, dass sowohl der eigentliche Schaden am Fahrzeug ersetzt wird und sich ausnahmslos jedes Unfallopfer einen Gutachter und einen Rechtsanwalt leisten kann.

Der konkrete Preis eines Gutachtens bemisst sich an der Höhe des Schadens an Ihrem Fahrzeug.  Da die Schadensumme im Vorfeld nicht bekannt sein kann, ist auch der Rechnungsbetrag des Gutachtens nicht genau vorab bekannt.

Der Bundesgerichtshof jedoch hat Preise entsprechend der Schadenhöhen und der Nebenkosten bestimmt, welche unsere Gutachter selbstverständlich übernommen haben um Ihnen bestmögliche Transparenz zu geben.

Darf die Versicherung ohne weiteres den Schadenbetrag aus dem Gutachten kürzen?

NEIN! Die Versicherung ist nicht berechtigt die im Gutachten festgelegten Kosten ohne weiteres einfach zu kürzen. Ihr Anwalt wird Ihnen ggf. unter Rücksprache mit Ihrem Gutachter hier weiterhelfen können.

Wie und wofür bekomme ich Nutzungsausfallentschädigung?

Es gibt 2 Varianten, in denen Ihnen als Geschädigter Nutzungsausfallentschädigung zu steht.

Variante 1:
Sie lassen Ihr Fahrzeug reparieren und benötigen in dieser Zeit keinen Mietwagen, dann steht Ihnen Nutzungsausfallentschädigung zu.

Variante 2:
Ihr Fahrzeug unterliegt der Totalschadenabrechnung und ein Fahrzeugwechsel wird angestrebt. Sollten Sie hier keinen Mietwagen in Anspruch nehmen steht Ihnen somit ersatzweise Nutzungsausfallentschädigung zu.

Die Höhe der Nutzungsausfallentschädigung wird bereits im Gutachten festgestellt und dokumentiert. Der Betrag bemisst sich vorrangig nach der Fahrzeugklasse, in der Ihr Fahrzeug einzustufen ist.

Tipp:
Ihr Rechtsanwalt macht den Nutzungsausfall für Sie gegenüber der gegnerischen Versicherung geltend.

Teilschuld – ist ein Gutachten sinnvoll?

Unfall-Situationen werden oftmals von den Beteiligten falsch eingeschätzt. Insbesondere wenn Sie sich nicht sicher sind, ob Sie eventuell selbst eine gewisse Teilschuld treffen könnte.Kontaktieren Sie uns in solchen Fällen einfach unverbindlich und erzählen Sie uns wie sich der Unfall ereignet hat. Gerne können Sie uns auch Fotos per WhatsApp schicken. Einer unserer Sachverständigen wird den Sachverhalt für Sie kostenfrei und rechtssicher ggf. unter Rücksprache mit einem entsprechenden Rechtsanwalt für Sie beantworten.

So machen Sie garantiert nichts falsch!

Wie lange ist die Wartezeit auf Termin zur Begutachtung?

Durch unser gut strukturiertes Netzwerk können wir direkt bei Anruf einen Termin mit Ihnen abstimmen. Die Begutachtung findet üblicher Weise am gleichen oder nächsten Werktag statt. Wenn Sie einen späteren Termin wünschen, auch außerhalb der üblichen Geschäftszeiten sowie an Wochenenden ist dieses ohne Zusatzkosten selbstverständlich möglich.

Warum bieten Sie ausschließlich Haftpflichtschadengutachten an?

Ein Sprichwort sagt: „wer alles kann, kann nichts richtig“
Stellen Sie sich vor, Sie möchten sich ein neues Badezimmer bauen lassen, mit Fußbodenheizung, Whirlpool und allen anderen Annehmlichkeiten. Würden Sie für einen solchen Sonderfall einen normalen Hausmeister anheuern? Oder würden Sie sich lieber vertrauensvoll an jemanden wenden, der jede Woche Design-Bäder baut und Routine und Erfahrung in diesem Bereich hat?

Wieso sollten Sie dann bei einem Unfallschaden sich an einen normalen Gutachter wenden statt sich direkt Hilfe bei einem Spezialisten für Haftpflichtschäden holen?

Wir nutzen grundsätzlich IMD-Net verifizierte Sachverständige.

Diese Spezialisten sind intensiv auf die umfassenden Besonderheiten von Haftpflichtschäden  sowie entsprechende Beweissicherung geschult.

Unser Versprechen an Sie:

Wir garantieren, dass Ihr Gutachter von uns ein echter Haftpflichtschadenexperte ist, der keinen anderen Aufgabenfeldern nachgeht!

Somit ist stets sicher gestellt, dass wir Ihnen für Ihren Haftpflichtschaden den bestmöglichsten Spezialisten hierfür bereitstellen können.

Tipp:
Vergleichen Sie uns! Sie werden vermutlich kein weiteres Angebot an unabhängigen zu 100% auf Haftpflichtschaden spezialisierten Gutachtern finden.

Was ist die Bagatellschadengrenze?

Mit dem Wort „Bagatellschaden“ versucht die Versicherung einen Begriff zu definieren, bei dem auf Grund der Geringfügigkeit des Schadens kein Gutachter erforderlich sei. Die Bagatellschadengrenze liegt bei 715,81 EUR (ursprünglich 1.400 DM).

Als Laie können Sie aber oftmals nicht mit Bestimmtheit sagen, ob dieser Wert erreicht bzw. überschritten wird. Und genau weil Sie es nicht einschätzen können, dürfen Sie einen Gutachter hinzuziehen.

Gerne machen Versicherungen auch schon mal die Aussage, dass sie bis 3.000 EUR den Schaden auch ohne Gutachten regulieren würden.

Der Beweggrund hierfür liegt klar auf der Hand:
Die Versicherung erhofft sich, dass der Geschädigte weder Gutachter noch Rechtsanwalt in Anspruch nimmt um sich bei dem Schaden fachmännisch helfen zu lassen. Unterm Strich können Sie als Laie gar nicht beurteilen ob die Versicherung Ihnen alle Ansprüche zahlt, denn Sie haben schließlich freiwillig auf diese gutachterliche Feststellung sowie auch die juristische Überprüfung durch einen Anwalt verzichtet.

Tipp:
Um hier Abhilfe zu schaffen, bieten wir Ihnen die Möglichkeit uns per WhatsApp einfach ein oder mehrere Schadenbilder zu senden. Einer unserer Gutachter wird dann kostenfrei und unverbindlich für Sie in einer Vorab-Berechnung feststellen, ob ein Gutachten oder nur ein Kostenvoranschlag der richtige Weg ist.

Was ist wenn mein Auto durch ein Fahrrad oder ähnliches beschädigt wurde?

Unabhängig davon, ob Ihr Fahrzeug durch einen Dritten mit seinem PKW oder ein Fahrrad, Schubkarre oder sonstiges beschädigt wurde – wenn der Verursacher bekannt ist, handelt es sich um einen Haftpflichtschaden. Somit ist Ihr Schadenersatzanspruch gegeben und Sie müssen den Schaden entsprechend gegenüber Ihm bzw. der Versicherung nachweisen. Hierzu benötigen Sie ein entsprechendes Gutachten als Beweis über den entstandenen Schaden.

Tipp:
Um hier Sicherheit im Vorfeld für Sie zu schaffen, bieten wir Ihnen die Möglichkeit uns per WhatsApp einfach ein oder mehrere Schadenbilder zu senden.  Einer unserer Gutachter wird dann kostenfrei und unverbindlich für Sie vorab den Sachverhalt ggf. unter Rücksprache mit einem geeigneten Rechtsanwalt prüfen. So kann sichergestellt werden, was für Sie der bestmögliche Weg ist, ohne dass Ihnen Kosten entstehen.

Was soll ich bei einem kleinen Schaden (Kratzer, Delle) machen?

Sie sind sich nicht sicher, ob ein Gutachten für Sie Sinn macht? – Kein Problem! Schicken Sie uns einfach per WhatsApp (siehe Button) ein Handyfoto. Einer unserer Sachverständigen wird den Sachverhalt für Sie kostenfrei und rechtssicher beantworten.

So machen Sie garantiert nichts falsch!

Welche Stundenverrechnungssätze werden im Gutachten verwendet?

Es werden grundsätzlich die gesamten Verrechnungssätze des nächst gelegenen Autohauses des entsprechenden Fahrzeugherstellers verwendet. Wir greifen dafür auf eine stets aktuelle Datenbank von Autohäusern zurück. Nur so ist gewährleistet, dass Sie später die freie Werkstattwahl haben.

Tipp:
Eine Schadenberechnung mit anderen Verrechnungssätzen würde zu einem geringeren Schadenersatzbetrag für Sie führen, und liegt somit vermutlich nicht in Ihrem Interesse.

Wer darf den Gutachter aussuchen?

Sind sie unverschuldet in einen Unfall verwickelt worden, so dürfen Sie den Gutachter selber bestimmen.

Tipp:
Manche Versicherungen versuchen den Geschädigten zum Kostenvoranschlag oder aber auch zur Nutzung des versicherungseigenen Gutachters zu überreden.

Beides liegt finanziell nicht in Ihrem Interesse, da beides lediglich dazu dienen soll, Ihnen Ihre berechtigten Ansprüche später erfolgreich ganz oder teilweise verwehren zu können.

Lassen Sie sich also besser nicht auf entsprechende Angebote der Versicherung ein.

Bekomme ich auch eine Wertminderung?

Die sogenannte merkantile Wertminderung wird in jedem Gutachten von unseren Gutachtern für Sie ermittelt.  Diese stellt den Betrag dar, den Ihr Fahrzeug durch das Unfallereigniss auch nach Reparatur bei einem Verkauf weniger Wert wäre als wenn das Unfallereigniss nicht stattgefunden hätte.

Pauschal wird sehr oft behauptet, dass Fahrzeugen, die entweder mehr als 100.000 km gelaufen sind oder älter wie 5 Jahre sind, keine Wertminderung zu stehen würde. Glauben Sie nicht immer alles, was die Versicherungen von sich geben.

Wertminderung ist grundsätzlich unabhängig von Alter und Laufleistung

Repräsentativ wurden alle Gutachten unserer Sachverständigen statistisch ausgewertet.

Das Ergebnis: In rund 92% aller Schadenfälle kommt es zu einer Wertminderung, welche teils nicht unerheblich ist.

Tipp:
Der Betrag der Wertminderung gilt als Teil des Schadens und muss dem Gesetze nach damit ebenfalls von der zur Zahlung verpflichteten Versicherung erstattet werden. Ihr Rechtsanwalt wird diesen Betrag von der Versicherung für sie automatisch mit einfordern. Der im Gutachten aufgeführte Betrag der Wertminderung steht unabhängig davon ob das Fahrzeug repariert wird zu.

Wie lange dauert die Begutachtung?

Die reine Fahrzeugbegutachtung dauert für unsere spezialisierten Gutachter in der Regel ca. 20 Minuten. Dazu kommt der Zeitbedarf, den Sie zur ausführlichen Beratung wünschen, welcher für Sie selbstverständlich kostenfrei ist.

Wie lange steht der Gutachter mir zur Verfügung?

Im Rahmen der Begutachtung nehmen sich unsere Gutachter grundsätzlich die Zeit, die Sie brauchen, um offene Fragen gerne auch ausführlich zu erörtern. Aber auch nach Erhalt des Gutachtens können Sie Ihren Gutachter immer per Direktanruf kontaktieren. Er wird Ihnen jederzeit weitere offene Fragen gerne für Sie detailliert beantworten.

Grundsätzlich gibt es keine zeitlichen Beschränkungen bei unseren Gutachtern für Sie.

Wo findet die Begutachtung statt?

Diese Entscheidung liegt üblicherweise bei Ihnen. Die Begutachtung kann bei Ihnen zu Hause oder auch am Arbeitsplatz stattfinden. Sollte Ihr Fahrzeug bereits in einer Werkstatt oder Verwahrstelle stehen, so ist auch dort eine Begutachtung problemlos möglich. Unsere Sachverständigen kommen stets entsprechend ausgerüstet zum Ort der Begutachtung.

Wo muss mein Auto repariert werden?

Bei der Begutachtung durch unsere Gutachter ist es Ihnen grundsätzlich freigestellt, wo Sie Ihr Auto reparieren lassen.

Tipp:
In manchen Fällen versuchen Versicherungen Sie in sogenannte Partnerwerkstätten zu navigieren. Hier ist grundsätzlich Vorsicht geboten, da diese Betriebe in der Regel nicht auf Grund Ihrer Kompetenz, sondern lediglich auf Grund ihres niedrigen Preisniveaus empfohlen werden.

Reicht ein Kostenvoranschlag oder muss es ein Gutachten sein?

Immer wieder stellt sich für Unfallopfer die Frage, ob ein Kostenvoranschlag nicht vielleicht zum Nachweis des Schadens ausreichend ist. Um diese Entscheidung zu erleichtern haben wir Ihnen hier die grundsätzlichen Unterschiede gegenüber gestellt.

Kostenvoranschlag Gutachten
Geringere Stundenverrechnungssätze der Reparaturwerkstatt Volle Stundenverrechnungssätze der Marken-Vertragswerkstatt
Einfache Ersatzteilpreise Ersatzteilpreise mit Herstellerzuschlag
Teilweise Nebenkostenerfassung Vollständige Nebenkostenerfassung
Keine Wertminderung Wertminderung wird ermittelt
Kein Nutzungsausfall Nutzungsausfall wird berechnet
Sie müssen in die Werkstatt fahren Gutachter kommt zu Ihnen
Kein Schadennachweis Gerichtlich zugelassenes Beweismittel
Keine Ermittlung Wiederbeschaffungswertes Fahrzeugwert wird ermittelt
Keine Restwertermittlung Restwert wird verbindlich ermittelt
Keine Berücksichtigung von Zubehör Zubehör wird bewertet
Kostenvoranschlag ist nicht immer erstattungsfähig Gutachtenkosten sind gesetzlich geregelt zu Lasten des Unfallverursachers
Keine Möglichkeit der Totalschadenabrechnung gegeben Möglichkeit der Totalschadenabrechnung gegeben
Keine Angabe der Verkehrssicherheit Angabe zur Verkehrssicherheit und Fahrtüchtigkeit ist gegeben
Keine verbindliche technische Reparaturfreigabe möglich Technische Reparaturfreigabe wird verbindlich gegeben
Kein Nachweis über reparierte und unreparierte Vorschäden Reparierte und unreparierte Vorschäden werden dokumentiert
Kein Nachweis über Fahrzeugzustand Fahrzeugzustand wird nachgewiesen
Keine Bilddokumentation über den Schaden Bilddokumentation über Schaden wird erstellt und 10 Jahre für Sie gespeichert
Keine Bilddokumentation über Fahrzeugzustand Bilddokumentation über Fahrzeugzustand wird erstellt und 10 Jahre für Sie gespeichert
Kein Anspruch auf Ausgleich nachträglich erkannter Schäden Anspruch auf Ausgleich von nachträglich erkannten Schäden, die im Zusammenhang mit dem Unfall stehen

Ein Kostenvoranschlag stellt lediglich ein kaufmännisches Angebot zur Beseitigung bestimmter, erkannter Beschädigungen dar.

Das Gutachten jedoch ist der einzige Weg, ein nachhaltiges und dauerhaftes Beweismittel mit der Möglichkeit einer späteren vollständigen Schadenregulierung zu erhalten und damit absolut unverzichtbar bei einem Unfall.

whatsapp
whatsapp
EINFACHE KONTAKTAUFNAHME MIT WHATSAPP

Sie senden uns
Fragen und Bilder
Ihr bester Gutachter
antwortet direkt

GRATIS GUTACHTER HOTLINE - Rufen Sie uns kostenlos an

direkt Gutachter persönlich sprechen

WhatsApp
Gratis