Verdeckter Schaden – Sicherheit

Auf den ersten Blick

Auf den ersten Blick war lediglich ein verbogenes Kennzeichen für den Fahrzeughalter erkennbar. Demnach ist es ein vermeintlicher Bagatellschaden.

Der Fahrzeughalter entschied sich jedoch zur eigenen Sicherheit einen Sachverständigen aus unserem Hause mit der genauen Schadenermittlung zu beauftragen.

Dieses stellte sich dann vor Ort am Fahrzeug als richtige Entscheidung dar.

Professionelle Begutachtung

Bei genauer Begutachtung konnte festgestellt werden, dass der unlackierte Mittelteil der Frontschürze beim Anprall kurzfristig erheblich stärker deformiert war, als es für den Laien erkennbar war.

Mittels einer durchgeführten videoendoskopischen Untersuchung vor Ort stellte unser Sachverständiger weitereSchäden fest. Der Quertäger hatt einen deutlichen Lackschaden erlitten.

Hierdurch kam es zu einer weiteren deutlichen Schadenausweitung. Zudem auch zu einer möglichen späteren Beeinträchtigung der passiven Sicherheit im Fahrzeug.

Ohne eine entsprechende Reparaturlackierung dieses Bauteils ist dessen Schwächung durch Rost lediglich eine Frage der Zeit.

Da es sich hier um den Querträger handelt, welcher die Aufprallenergie bei einem Frontaufprall aufnehmen muss,  könnte dessen Zerrostung eine erhebliche Gefährdungen der Insassen bei einem möglichen zukünftigen Schadenereigniss darstellen.

Auch hier ist der Schaden vollumfänglich erkannt und dokumentiert worden. Somit hat der Fahrzeughalter die entsprechende Möglichkeit zur vollständigen Schadenersatzforderung. Ebenso ist nun auch die entsprechenden Schadenbehebung ermöglicht.

  • Reparaturkosten: 1.158 EUR

GRATIS GUTACHTER HOTLINE - Rufen Sie uns kostenlos an

direkt Gutachter persönlich sprechen

WhatsApp
Gratis